Forderungsmanagement: + 49 (0) 6251 - 175 05 92
E-Mail: inkasso@truelaw.de
www.truelaw.de

Yahoo verkauft Patente

Der sich wirtschaftlich in einer prekären Lage befindende Internetkonzern Yahoo setzt nun auf den Verkauf von ca. 3000 Patenten und hofft, sich auf diese Weise aus der schwierigen Lage befreien zu können. Zu den Verkaufsgegenständen zählten nach Angaben des Wall Street Journals, das sich auf Aussagen von Unternehmenskennern beruft, insbesondere die Suchtechnik sowie andere Erfindungen aus den Anfangsjahren des Unternehmens. Yahoo hat die Investmentbank Black Stone IP damit betraut, die Verkäufe abzuwickeln.

Inkasso-Onlinehandel

 

 

Den Presseberichten zu Folge, könnten Interessierte noch bis Mitte des Monats ihre Gebote vorlegen. Bisher hat sich weder Yahoo noch die Investmentbank Black Stone IP zu den Vorgängen zu Wort gemeldet. Bereits in einer Mitteilung im März dieses Jahres stellte Yahoo klar, dass es Einnahmen in Höhe von drei Milliarden Dollar anstrebe. Zur Erreichung dieses Ziels sei der Verkauf von Patenten und Immobilien angedacht. Verizon, der US-Telekom-Konzern, böte ungefähr drei Milliarden Dollar für den E-Mail- und den Internetbereich Yahoos.

Informationsquelle: Handelsblatt online, 08.06.2016