Forderungsmanagement: + 49 (0) 6251 - 175 05 92
E-Mail: inkasso@truelaw.de
www.truelaw.de

Forderungsmanagement | Signa will in den Online-Handel investieren

Verfasst von Truelsen Rechtsanwälte, Wirtschaftskanzlei in Frankfurt und Bensheim, am 19. September 2016 in Allgemein

Inkasso-Onlinehandel

Signa will in den Online-Handel investieren Inkasso Versandhandel| Die Eigentümerin der Karstadt Warenhäuser, die österreichische Signa Retail, beabsichtigt die Übernahme des Online-Modehändlers dress-for-less. Signa erklärte, dass man durch den Kauf des Unternehmens die eigene Präsenz im Online-Handel verstärken wolle. Die Signa Retail solle zu einer Einzelhandelsgruppe ausgebaut werden, die sowohl im stationären Handel als auch im E-Commerce tätig werden soll, teilte deren Geschäftsführer mit. Durch die beabsichtigte Übernahme von dress-for-less könne man zudem von einem modernen Logistik-Standort profitieren. Bislang ist Signa vor allem für die Übernahme der Karstadt Warenhaus GmbH bekannt. Das Unternehmen hatte erst vor wenigen Monaten auch den Online-Sportartikelhändler Outfitter übernommen. Mit der nun geplanten Übernahme von dress-for-less sowie dem bereits bestehenden Karstadt-Online-Shop soll das Engagement im Online-Handel erweitert werden. Für das laufende Jahr wird in diesem Bereich ein Umsatz von rund 140 Millionen Euro erwartet. Dress-for-less  verkauft überwiegend Kleidung aus vorherigen Kollektionen oder aus Überproduktionen und wird daher auch als Online-Outlet bezeichnet. Im Juni dieses Jahres geriet das Unternehmen in finanzielle Schwierigkeiten und beantragte letztlich Insolvenz....

Mehr

Inkasso Internethandel|Digitalisierung des Trainings könnte Fitnessstudios schaden

Verfasst von Truelsen Rechtsanwälte, Wirtschaftskanzlei in Frankfurt und Bensheim, am 28. Mai 2015 in Allgemein

Inkasso vom Anwalt

Seit Jahren sind in der Fitnessbranche viele neue digitale Entwicklungen zu beobachten. Neben Apps wie „Freeleticis“ oder „Runtastics“, gibt es auch zahlreiche Online-Kurse zum Thema Sport und Ernährung. Experten zu Folge ist das digitale Angebot, noch keine wirkliche Konkurrenz für die stationäre Fitnessbranche. Dennoch sollten die „klassischen“ Studios  diesem Trend beiwohnen und sich der Digitalisierung der Branche bewusst werden. So erweiterte die  Kette „Fitness First“ ihr Angebot um das Cybertraining „Newmoove“. Auch viele andere Studios versuchen ihr Geschäftsfeld mit digitalen Angeboten zu erweitern, um so neue Kunden zu gewinnen. Informationsquelle: Handelsblatt online vom...

Mehr

Inkasso international | Deutschland beliebt bei ausländischen Investoren

Verfasst von Truelsen Rechtsanwälte, Wirtschaftskanzlei in Frankfurt und Bensheim, am 29. April 2015 in Allgemein

Inkasso-international

Nach einer Studie der Gesellschaft Germany Trade & Invest (GTAI), die für das Standortmarketing in Deutschland zuständig ist, erfreut sich die Bundesrepublik an einer bemerkenswerten Beliebtheit bei ausländischen Investoren. Dies sei insbesondere auf das wachsende Interesse Chinas an Deutschland zurückzuführen. China machte mit 190 Projekten  die meisten Investitionen in Deutschland. Die Bundesrepublik gilt aufgrund ihrer guten Infrastruktur, der geographischen Lage und wegen ihrer Binnenkonjunktur als attraktiver Standort. Insgesamt gab es im Jahr 2014, verglichen zum Vorjahr, einen Zuwachs von 37 % bei den Investitionen.  Informationsquelle : FAZ online vom...

Mehr

Inkasso Frankfurt | Targobank: Belastung durch Rückzahlung von Kreditgebühren

Verfasst von Truelsen Rechtsanwälte, Wirtschaftskanzlei in Frankfurt und Bensheim, am 20. März 2015 in Allgemein

Forderungmanagment Rhein-Main

Die Targobank hätte im Geschäftsjahr 2014 eigentlich einen Rekordgewinn verzeichnen können. Aufgrund der Belastung durch die Rückzahlung ungerechtfertigter Bearbeitungsgebühren, wurde der Gewinnwert von 480 Million deutlich vermindert. Die Targobank ist auf Konsumentenkredite und Girokonten spezialisiert. Für das Jahr 2015 plant die Bank das Angebot auch auf Auto-Finanzierungen zu erweitern. Man hofft auf konsumfreudige Verbraucher. Informationsquelle: Handelsblatt online vom...

Mehr

Artikel über | Der Zoll, das unfähigste Inkasso-Unternehmen Deutschlands?

Verfasst von Truelsen Rechtsanwälte, Wirtschaftskanzlei in Frankfurt und Bensheim, am 2. Oktober 2012 in Aktuell, Allgemein

Der Zoll, das unfähigste Inkasso-Unternehmen Deutschlands? Ein Bericht  der Süddeutschen Zeitung  über die im Jahre 2010  5 Milliarden Euro offene Forderungen des Bundes und die vom deutschen Zoll tatsächlich eingenommen 1,2 Milliarden Euro. Quelle: Süddeutsche Zeitung online vom 16.01.2012   Dieser Artikel wurde von  TRUELSEN Rechtsanwälte  als interessant...

Mehr